Spielberichte

More
3 months 2 weeks ago - 3 months 1 week ago #144734 by FC 99
Spielberichte was created by FC 99
Spielberichte
DSL Cup
Deutsche Sensible Liga

Ballbesitz verpflichtet.
Last edit: 3 months 1 week ago by FC 99.
The following user(s) said Thank You: Playaveli

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
3 months 2 weeks ago - 3 months 2 weeks ago #144736 by FC 99
Replied by FC 99 on topic Spielberichte
Paider - FC 99 2:4 (2:2)

In der ersten der beiden Partien zwischen dem FC 99 und Paider zeichnete sich zunächst eine eher einseitige Partie ab. FC 99 war völlig verunsichert und verlor haarsträubender Manier einfachste Bälle und kann von Glück sprechen, nicht bereits mit 0:3 in Rückstand geraten zu sein. Im Gegenteil, mit der ersten richtigen Chance ging der FC 99 mit 1:0 in Führung. Paider rappelte sich kurz und glich wenig später souverän aus. Es begann ein Katz- und Mausspiel, beide Teams agierten offensiv und hatten hinten ihre liebe Not. Zunächst erzielte der FC 99 das 2:1, wenig später glich Paider erneut nach einem krassen Abspielfehler von Keeper Marvin Winz ins leere Tor aus. Nach der Halbzeit spielte der FC 99 sicherer, doch immer noch mit unnötigen Ballverlusten. Die daraus resultierenden Großchancen konnte der Torwart jedoch entschärfen. Nach einer herausragend getretenen Ecke klärte der FC den Ball und konterte mustergültig zum 3:2. Der nun von beiden Seiten erwartete Ausgleich fiel nicht, stattdessen nutzte der FC eine weitere Unachtsamkeit mit einem strammen Schuss ins rechte obere Eck zum 4:2-Endstand. Paider lief noch einmal an, aber die Defensive stand nun sicher.
BV: keine
Tore: 0:1 (8.), 1:1 (15.), 1:2 (34.), 2:2 (40.), 2:3 (67.), 2:4 (78.)
Zuschauer: 60.404


FC 99 - Paider 1:0 (1:0)

Die zweite Partie stand unter dem Stern der Wiedergutmachung. Paider war angestachelt, doch der FC 99 zeigte ein anderes Gesicht. Der Ball lief nur so zwischen den eigenen Reihen, der Trainer hatte sein Team gut auf Paider eingestellt. Nach etwa 30 Spielminuten gelang dem FC 99 der Führungstreffer, ein mustergültiges Billardtor. Eigentlich hätte der Ball schon zweimal drin sein müssen, doch erst eine unübersichtliche Situation zwischen Torwart und Abwehrspieler sorgte für das unglückliche Eigentor. Der FC 99 besann sich nun auf Ballkontrolle und Ballbesitz, Paider rannte an, konnte aber nicht mehr den Druck aufbauen, der ihn noch in der ersten Begegnung auszeichnete. Schuld daran war auch die Verletzung des Spielmachers, nach Aussage des FC 99 ohne Fremdeinwirkung. Der zweite Durchgang verlief recht ereignisarm, Chancen zum Ausgleich waren da, doch die Defensive passte zumeist auf. Stockfehler auf beiden Seiten rundeten das unansehliche Spiel in der 2. Halbzeit ab, es sollte kein Treffer mehr fallen. Woran hat´s gelegen, fragt man sich da immer. Ja, woran hat´s gelegen?
BV: Chiesa verletzt
Tore: 1:0 (32., ET)
Zuschauer: 34.500 (ausverkauft)

www.sensiblesoccer.de/index.php?option=c...view=match&id=201440

Ballbesitz verpflichtet.
Last edit: 3 months 2 weeks ago by FC 99.
The following user(s) said Thank You: Playaveli

Please Log in or Create an account to join the conversation.

3 months 2 weeks ago #144738 by ElMichaJ
Replied by ElMichaJ on topic Spielberichte
ElMichaJ vs AndYpsilon (DSL 03/21)

sensiblesoccer.de/index.php?option=com_t...view=match&id=201429

Hinspiel:
Mit viel Respekt ging man die Spiele gegen den Meister der letzten Saison an.
In der den ersten Minuten ging es hoch her, es wurden einige Chancen erspielt und der Gegner unter Druck gesetzt. Leider kam dabei nicht wirklich es Zählbares heraus. Denn gleich im ersten Gegenzug fing man sich das Gegentor. Zur Halbzeit stand es dann 3-0. Das Spiel kippte sofort nach dem ersten Gegentor, und man nur noch in der Lage einen Ehrentreffer kurz vor Schluss zu erzielen. Das war eine deftige 1-6 Klatsche.

Rückspiel:
Für das Rückspiel nahm man sich vor hinten nicht so unkonzentriert zu sein und vorne die Chancen zu nutzen. Nun klappte auch das Pressing im Mittelfeld und man erspielte sich einige Chancen, die aber noch nicht genutzt wurden. Erst ein Weitschuss aus 40 Metern genau in den Winkel sorgte für die Führung (30. Minute) und mehr Sicherheit im Spiel. Es ging hin und her, aber diesmal Stand die Abwehr sicher. Kurz vor Schluss konnte sogar das 2-0 erzielt werden, was dann auch der Endstand war. Seit langem konnte man mal wieder einen Sieg feiern, sogar ohne Gegentor.

Hey Hey Hey .... El Micha J !!!
The following user(s) said Thank You: Playaveli, FC 99

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
3 months 2 weeks ago #144739 by FC 99
Replied by FC 99 on topic Spielberichte
Seth - FC 99 1:0

Seth begann mit seiner gewohnten Aufstellung und stellte sein Team gut gegen die aufstrebenden 99er ein. Diese hatten vom Trainer eine neue Aufstellung verordnet bekommen, die sie erst einmal zuvor eingeübt hatten. Entsprechend hilflos agierten die Spieler auf dem Platz, weder die Laufwege, noch die Passquote stimmten an diesem Abend. Bälle ins Nichts waren keine Seltenheit. Seth´s Team agierte souverän und ließ beim Führungstreffer seine Klasse kurz aufblitzen, 1:0 (33.). Gefrustet von den zahlreichen Abspielfehlern gedachten die Spieler des FC 99 dafür umso mehr dem damals beherzten Einsteigen von Gennaro Gattuso, die Karten ließ der souverän leitende Schiedsrichter aber stecken. Defensiv zeigte sich der FC 99 durchaus stabil, aber nach vorne ging fast nichts. Das war angesichts der Angriffslustigkeit des Gastgebers auch kein Wunder, die Abwehrreihen hatten alle Beine voll zu tun. Da Seth kein Treffer mehr gelang, blieb es beim knappen Heimerfolg.
Tore: 1:0 (33.)

FC 99 - Seth 0:5

Aus unerfindlichen Gründen fand im Anschluss an das Hinspiel direkt das Rückspiel statt. Nach einer kurzen Dopingprobe ging es mit identischen Aufstellungen auf den Platz, sehr zur Verwunderung sämtlicher Fußballfachleute. Diese sagten dann auch direkt eine Klatsche voraus, da Trainer Schatz nicht auf das gewohnte 4-4-2 umstellte. Während der FC 99 weiter in Paulo-Otavio-Manier (VfL Wolfsburg - Hoffenheim) grätschte, zeigte Seth innerhalb kurzer Zeit, wie man mit Grätschen Tore erzielt. Nach 10 Minuten stand es 0:2 (6. Spielminute, 10.). Dabei passte sich das Sturmduo durch die Abwehrreihen, ein langer Pass zum Pfosten, Grätsche, Tor. So einfach kann SWOS sein, raunte es durchs Stadion. Im weiteren Verlauf konnte man Parallelen ziehen zwischen Orkas, die mit Seerobben spielen, bevor sie sie fressen und der Partie. Mit 3:0 ging es in die Halbzeitpause, dabei steuerte der FC 99 selbst einen Treffer bei (37. ET). Nach dem Pausentee verfeinerte Seth noch den einen oder anderen Spielzug, der FC 99 fiel mit Fehlpass-Staffetten auf und musste noch die Gegentreffer vier und fünf hinnehmen, allesamt wunderbar herausgespielt. Das Ergebnis hätte höher ausfallen können, aber Seth setzte einen Ball mit Grätsche sehr knapp neben das Tor.
Tore: 0:1 (6.) 0:2 (9.) 0:3 (37.,ET), 0:4 (61.), 0:5 (78.)

www.sensiblesoccer.de/component/tourname...view=match&id=201445

Ballbesitz verpflichtet.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
3 months 1 week ago #144752 by FC 99
Replied by FC 99 on topic Spielberichte
AndYpsilon - FC 99 5:1

In einer einseitigen Partie besiegte AndYpsilon den FC 99 völlig verdient mit 5:1. Zwar ging der FC 99 mit 1:0 in Führung, doch war er davon so überrascht, dass er sich noch während des Jubelns vor dem Bildschirm bereits das 1:1 einfing. Die allseits bekannte Ballbesitzschwäche rächte sich gegen den erfahrenen AndYpsilon ein ums andere mal, so dass es bereits zur Halbzeit 4:1 stand. In Durchgang 2 ließ es der Gastgeber ruhiger angehen und probierte dies und das während seiner Ballbesitzphase aus. Dabei sprang ein weiterer Treffer heraus. Der FC 99 agierte talentfrei und wechselte keinmal aus.
Tore: 0:1 (8.), 1:1 (9.), 2:1 (12.) 3:1 (25.), 4:1 (36.), 5:1 (59.)

FC 99 - AndYpsilon 0:9

Ohne fünf Stammkräfte, die Trainer René Schatz auch nicht anderweitig ersetzte, kam es im heimischen Donautal-Stadion zum erwartbaren Debakel. AndYpsilon zeigte sich schonungslos, da am Ende der Saison eventuell die Torbilanz entscheidend sein könnte und setzte Nackenschläge, dass dem FC 99 das Hören und Sehen verging. Als ihm das Hören wiederkam, hörte er bereits den Jubel zum 0:3, und als ihm das Sehen wiederkam, stand auf der Anzeigetafel 0:4. Der Ablauf war meist identisch, dennoch schaffte es die Defensive mit dem Prädikat "Hühnerhaufen" nicht, die ersten vier Tore - allesamt nach einem Pass auf Ravanelli - zu verhindern. So stand es früh bereits 4:0, ehe sich der FC 99 aufrappelte und sich auf das Ballbesitzspiel fokussierte. Das scheiterte kollosal, so dass zwei weitere Treffer noch vor der Halbzeit zu sehen waren. Nach der Pause stabiliserte sich die Abwehr des FC 99 und ließ "nur" noch 3 weitere Treffer zu, die zugegebenermaßen einfach nicht zu verteidigen waren. Der FC 99 spielte auf Zeit, um nicht zweitstellig zu verlieren und schaffte dies auch.
Tore: 0:1 (3.), 0:2 (10.), 0:3 (12.), 0:4 (16.), 0:5 (34.), 0:6 (44.), 0:7 (62.), 0:8 (70.), 0:9 (89.)

Ballbesitz verpflichtet.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
3 months 1 week ago #144754 by FC 99
Replied by FC 99 on topic Spielberichte
sensiblesoccer.de/index.php?option=com_t...view=match&id=202249

Schulle - FC 99 2:2

In Schulles Arena war gute Stimmung, beide Teams waren recht ordentlich in die Runde gestartet. Zu Beginn der Partie merkte man Schulles Team das fehlende Aufwärmen an, viele Fehlpässe, Stockfehler und Ballverluste ließen den FC 99 besser ins Spiel kommen. Prompt stand es auch 0:1 nach einer schönen Kombination. Die Gäste wirkten frischer, kombinierten gefälliger und waren hinten recht kompakt und verteidigten gut. Nach einer halben Stunde erhöhte der FC 99 auf 2:0, wobei hier ein wenig Glück dabei war, hatte doch Schulles Keeper den Ball eigentlich schon sicher. Nach dem Seitenwechsel kam Schulle aggressiver aus der Kabine, gewann mehr Zweikämpfe und verkürzte folgerichtig auf 1:2. Es folgte ein offener Schlagabtausch, mehrere gute Abwehraktionen auf beiden Seiten verhinderten zunächst weitere Tore, bis zur 78. Minute, in der der FC 99 eigentlich das 1:3 erzielen muss: Mit seiner typischen Kombination lief er freistehend aufs leere Tor, doch prallte der Ball gegen den Pfosten. Es kam, wie es kommen musste. Im direkten Gegenzug machte Schulle den Ausgleich! Beide Teams wollten den Sieg, Schulle hatte die doppelte Möglichkeit, doch einmal der Pfosten und einmal der Keeper verhinderten bei dieser Großchance ein weiteres Tor. Während des letzten Angriffs des FC 99, der Ball flog bereits Richtung leeres Tor, pfiff der Schiedsrichter zur Verwunderung der mitgereisten Gästezuschauer ab.
0:1 (14.), 0:2 (31.), 1:2 (56.), 2:2 (79.)

FC 99 - Schulle 3:2

In der zweiten Begegnung sahen die Zuschauer eine deutliche Steigerung Schulles im Aufbauspiel. Es dauerte auch nicht lange, als das 0:1 fiel. Der FC 99 merkte früh, dass die Früchte heute höher hingen, doch hielt er tapfer dagegen. Ein Riesenbock von Schulles Keeper beim Abstoss nutzte der FC 99 eiskalt zum Ausgleich (17.). Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit vielen Grätschen auf beiden Seiten. Der FC 99 sah mehr Gelbe Karten als ausgebreitet auf den Platz passen würden. Fußball gespielt wurde auch noch, Ravanelli auf Schulles Seite markierte das 1:2 nach einer schönen Einzelleistung mit vier bis fünf Körpertäuschungen. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Halbzeit. Trainer René Schatz motivierte seine Jungs noch einmal und machte auf die Schwächen in Schulles Defensive am heutigen Nachmittag aufmerksam. Dementsprechend zuversichtlich gingen die Mannen wieder auf den Platz und erzielten prompt den Ausgleich! Das Spiel wurde weiter hart geführt, doch langsam gewann der FC 99 die Oberhand und hatte ein Chancenübergewicht. In der 78. Minute war es dann soweit: Das Donautalstadion bebte angesichts des 3:2-Führungstreffers. Aber nun begann das Zittern: Mit Mann und Maus verteidigte der FC 99 jede Angriffswelle, die immer wieder gefährlich vor das Tor kam. Am Ende war das Glück auf Seiten des FC und der Schiedsrichter pfiff das Spiel ab, ohne das Schulle noch der Ausgleich gelang.
Tore: 0:1 (7.), 1:1 (17.), 1:2 (40.), 2:2 (48.), 3:2 (78.)

Ballbesitz verpflichtet.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
3 months 1 week ago #144755 by FC 99
Replied by FC 99 on topic Spielberichte
DSL-Cup März 2021

FC 99 - ElMichaJ 3:4 n.E. (2:2, 3:3 n.V.)

In der ersten Runde des DSL-Pokals trafen ElMichaJ und der FC 99 aufeinander. Beide Teams nahmen kaum Änderungen an den Mannschaften vor. Der FC 99 begann druckvoll und ging gleich mit der ersten Chance in Führung (4.). Doch ElMichaJs Team ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten, die aber zunächst teils kläglich vergeben wurden. Der FC 99 erlaubte sich haarsträubende Abspielfehler im Spielaufbau und trug so maßgeblich zum verdienten Ausgleich bei (30.). Der FC 99 zeigte sich offensiv stärker als noch in der vorherigen Spielrunde, doch stand die Abwehr von ElMichaJ nun stabiler und ließ besonders im Strafraum sehr wenig zu. Der FC 99 blieb bei den Ballverlusten konstant, doch rettete er sich ohne weiteren Gegentreffer in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel spielten beide Teams geordnet weiter, doch sollten den Offensivkräften auch dank der aufmerksamen Torhüter nur je ein weiterer Treffer - 1:2 (57. ElMichaJ) und 2:2 (77., FC 99) - gelingen, womit es dann in die Verlängerung ging. Hier zeigte sich der FC 99 wieder etwas mutiger, stand aber ständig in Gefahr der schnellen Konter der Gäste. Kurz vor Schluss der Verlängerung gelang dem FC 99 der Führungstreffer zum 3:2 nach einer schönen Kombination (119.). Die Freude währte unerwartet kurz, denn im direkten Gegenzug gelang ElMichaJ der Ausgleichstreffer (119.). Im Elfmeterschießen setzte sich mit ElMichaJ dank nur einem verschossenen Elfmeter der Favorit der Partie durch.

Tore: 1:0 (4.), 1:1 (30.), 1:2 (57.), 2:2 (77.) | 3:2 (119.), 3:3 (119.) |
Elfmeterschießen: 1:0, 1:1, FC verschießt, 1:2, 2:2, 2:3, 3:3, ElMichaJ verschießt, FC 99 verschießt, 3:4
Gelbe Karte: FC 99 1x
Besondere Vorkommnisse: keine
Zuschauer: 34.500 (ausverkauft)

www.sensiblesoccer.de/index.php?option=c...view=match&id=202107

Ballbesitz verpflichtet.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
3 months 1 day ago #144779 by FC 99
Replied by FC 99 on topic Spielberichte
FC 99 - St. Vitus 1:2

Die Partie zwischen dem FC 99 und St. Vitus fand nach der zweiwöchigen Länderspielpause statt. Beide Teams agierten zunächst abwartend und leisteten sich ein paar Stockfehler, die auf fehlendes Training schließen lassen. Etwas spielbestimmender trat zunächst der FC 99 auf, der dann auch mit 1:0 in Führung ging. St. Vitus wachte auf und kam zu sensationellen Chancen, die aber ungenutzt blieben. Kurz vor der Halbzeit jedoch markierte St. Vitus sehr elegant den Ausgleich, als der FC 99 eine kleine Unachtsamkeit im Spielaufbau passierte.
Nach dem Wechsel übernahm St. Vitus das Zepter und ließ dem FC 99 keinen Raum zur Entfaltung. Es kam, wie es kommen musste: Nach einer schönen Kombination erzielten die Gäste den Führungstreffer. Der FC 99 war stets bemüht, doch St. Vitus stand sicher, hatte allerdings einmal Glück, als der Gastgeber nur den Pfosten traf.
Tore: 1:0 (23.), 1:1 (44.), 1:2 (71.)

St. Vitus - FC 99 1:4

Der FC 99 trat mit einer gänzlich anderen Einstellung bei St. Vitus auf. Hatte es zuvor bei der Pressekonferenz provokante Asssagen gegeben ("jetzt spielen wir ernst!", so musste der FC 99 auch liefern. Und er lieferte. Zwar setzte St. Vitus das erste Ausrufezeichen mit dem schnellen 1:0 (3.), doch ließ sich der FC 99 davon nicht beeindrucken. In schönen Kombinationen spielte man den Gegner schwindlig, und ehe er sich versah, stand es schon 1:2 aus Sicht der Gastgeber. Der Ball zirkulierte in den Reihen der Blau-Weißen bis an den Strafraum, wo die beiden Stürmer sich in tollen Einzelaktionen auszeichneten. Die desolat eingestellte Defensive musste noch die Treffer 3 und 4 vor der Pause hinnehmen, ehe der Schiedsrichter Gnade walten ließ und zum Pausentee pfiff.
Nach dem Wechsel ließ Trainer Schatz den Ball und Gegner laufen, um Zeit von der Uhr zu nehmen. Das Spiel wurde unansehlich, ja geradezu unverschämt. Die Zuschauer verließen das Stadion bereits 10 Minuten vor Abpfiff. Sie verpassten nichts mehr.
Tore: 1:0 (3.), 1:1 (7.), 1:2 (9.), 1:3 (20.), 1:4 (34.)

Ballbesitz verpflichtet.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
2 months 3 weeks ago #144803 by FC 99
Replied by FC 99 on topic Spielberichte
Bandog - FC 99 0:1 (0:0)

In einer Partie voller Nickligkeiten standen die Abwehrreihen sehr sicher und ließen wenig Torchancen zu. Beide Teams gaben sich wenig Raum zur Entfaltung, Bandog konnte leichte Vorteile für sich verbuchen. Rüde Fouls auf beiden Seiten hatten keinerlei Verletzungen zur Folge, doch die eine oder andere Gelbe Karte musste der Unparteiische zücken. Beiden Mannschaften fehlte die Zielstrebigkeit im Abschluss, klare Gelegenheiten waren rar und wurden jeweils von den gut aufgelegten Torhütern entschärft.
Zur zweiten Halbzeit befreite sich der FC 99 leicht aus der Umklammerung und kam seinerseits zu tollen Gelegenheiten, die aber nicht den Weg ins Tor fanden. Bandog verlor sich im Klein-Klein, hatte aber in der 80. Minute die große Chance zur Führung: Freistehend lenkte er eine angeschnittenen Torschuss in die falsche Richtung. Der FC 99 musste mit einer harten Entscheidung zurecht kommen, als der Schiedsrichter in der 76. Minute entschied, den offensiven Mittelfeldmann mit glatt Rot vom Platz zu stellen. Die nun vorhandenen Räume ließ Bandog aber ungenutzt. In der letzten Spielminute dann der Schock: Ein schöner Pass in den Lauf auf rechts vollendete der FC-Stürmer mit einem immer länger werdenden Flachschuss ins linke Eck. Den letzten Angriff konnte die FC-Abwehr neutralisieren und sich so über drei Punkte freuen.
"Am Ende war das Glück auf unserer Seite", so Trainer René Schatz. "so ein Spiel geht normalerweise unentschieden aus."
Tore: 0:1 (90.)
BV.: Rote Karte FC 99 (76.)

FC 99 - Bandog 2:0 (1:0)
Die zweite Begegnung kontrollierte der FC 99 weitgehend. Mit gefälligen Pässen umspielten die Gastgeber die Defensive und scheiterte knapp, am gut reagierenden Torhüter der Gäste oder am eigenen Unvermögen. Doch irgendwann musste der Treffer fallen und so war es: Nach einer tollen Einzelleistung wurde der Ball quer gespielt und trocken vollendet (35.).
Nach der Pause fasste sich Bandog ein Herz und versuchte, überfallartig zu Chancen zu kommen. Die größte davon hätte der Ausgleich sein müssen: Allein vor dem Tor setzte er zum Schuss an, obwohl er noch quer zum Tor stand. Der Bananenschuss flog dann auch erst am Strafraumrand ins Toraus (65.). Diese Szene hat den FC 99 wachgerüttelt. Wieder um mehr Ballkontrolle bemüht, ließ er Ball und Gegner laufen und kam seinerseits zu Chancen aus aussichtsreichen Positionen. Dann in der 79. Minute die Vorentscheidung: Nach einem steilen Pass in den Lauf vollendete der FC 99 mit einem tollen Dribbling am Torwart vorbei (2:0).
Bandog fand darauf keine Antwort mehr, so blieben die 3 Punkte in Inzigkofen.
Tore: 1:0 (35.), 2:0 (79.)

Ballbesitz verpflichtet.
The following user(s) said Thank You: Bandog

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
2 months 3 weeks ago #144805 by Bandog
Replied by Bandog on topic Spielberichte
Vielen Dank für die tollen Spielberichte und herzlichen Glückwunsch zur ASL6-Meisterschaft!

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Time to create page: 0.235 seconds
Powered by Kunena Forum